C.A.E.G.
3

15.06.2019 – Championnats individuels des Jeunes N°1 in Schifflingen

Insgesamt 3 Gold- und 1 Bronzemedaille für die C.A.E.G.-Athlet(inn)en.

Gerade mal 2 Konkurrentinnen hatten sich für den Hochsprung bei den Minimes Mädchen angemeldet. Dies schmälert jedoch nicht die Leistung von Emilie PETERS, die sich mit übersprungenen 1,48 m die Goldmedaille sicherte. Sie verbesserte ihre persönliche Bestleistung um 8 Zentimeter, obwohl sie aufgrund der Stadionrenovierung in Grevenmacher keine Gelegenheit hatte Hochsprung zu trainieren.

Beim 1.500m Lauf der Cadettes/Juniorinnen gingen ebenfalls nur 2 Athletinnen an den Start. Lynn FEDERSPIEL lief in in ihrem ersten Rennen über diese Distanz im Alleingang ansprechende 5’11″63. Auch sie wurde mit der Goldmdeaille belohnt.

Die dritte Goldmedaille ging auf das Konto von Sam ASCANI. Mit einem starken Lauf über 100 m erreichte er das Ziel in der Zeit von 11″57 (pB), dies bei einem Gegenwind von 1,7 m/s. Seine Bestmarke steht bei 11″54, dies jedoch mit einem unzulässigen Rückenwind von 2,7 m/s.

In diesem Lauf erreichten sowohl Felix WEBER in 11″90 (pB) und Niels REULAND in 11″90 einen vierten Platz.

Im 200 m Lauf der Junioren waren nur 3 Läufer am Start und Pol FRIEDEN erreichte den 3. Platz in 25″11.

Im Vorlauf über 100 m der Minimes Mädchen qualifizierte Julie WEBER sich in sehr guten 13″78 (pB) für den Endlauf, den sie augrund von Rückenproblemen jedoch nicht bestritt.

Weitere gute C.A.E.G.-Ergebnisse:

  • 100 m Cadettes:
    • Robine OMS in 13″81
    • Maureen FOLEY in 13″90 (pB)
  • 800 m Cadets:
    • Maurice GIERENS in 2’13″07 (pB). Maurice verbesserte seine Bestzeit um 8 Sekunden.

 

download links keeps rx meds online